Alternativbild für das Keyvisual

Das Weiße Häuschen wurde in der 2. Hälfte des 19. Jh. erbaut.
Es handelt sich um einen turmartigen, massigen Putzbau auf der Weinbergterrasse oberhalb der Rheinebene. An der Ostfassade befindet sich die Türöffnung zum Rhein sowie zwei schmale, schartenförmige Fensteröffnungen. Über dem kleinen Innenraum befindet sich ein Tonnengewölbe. Kennzeichnend sind auf dem Dach die vier aufragenden Eckpfeiler mit roter Haube, die an eine Art „Wehrgang“ erinnern.


Architektonische Details:

  • Bauform: Quadratischer Bau im Stil eines Turms.
  • Historismus
  • Backsteinbau.
  • Aussen und innen verputzt.
  • Zwei Stufen führen in das Häuschen.
  • Die Tür ist nach Osten, der Rahmen ist rot gestrichen.
  • Rechts und links der Tür befindet sich je ein Fensterschlitz mit einem angedeuteten roten Rahmen.
  • Betonierter Boden.
  • Auf dem Dach wurde ein Art „Wehrgang“ mit Eckzinnen gebaut. Eine kleine, leicht zurück gesetzte Mauer verbindet die Eckzinnen. Alle Eckzinnen haben eine rote Haube.
  • Das Häuschen und der Wehrgang wurden optisch mit roter Farbe getrennt.
auf Karte anzeigen

Kontaktinformationen:

Infothek der Stadt Osthofen

Am Bahnhof

67574 Osthofen

Kontaktinformationen:

Infothek der Stadt Osthofen

Am Bahnhof

67574 Osthofen

Der Wonnegau bietet noch viel mehr

Veranstaltungen & Weinfeste

im Wonnegau

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste im Wonnegau




Unterkünfte & Hotels

im Wonnegau

zurück

Unterkünfte & Hotels im Wonnegau



Gastronomie

im Wonnegau

zurück

Gastronomie im Wonnegau




Winzer & Weingüter

im Wonnegau

zurück

Winzer & Weingüter im Wonnegau




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6242 5030109Oder einfach per E-Mailinfothek@vg-wonnegau.de