Gau-Bischofsheimer Glockenberg

Kling, Kling, Klong – Lasst die Glocken und Gläser erklingen!

Auf jeden Fall geht es um Kirchenglocken. Die Lage wurde im Jahr 1401 erstmalig mit dem Namen „an dem glockinberge" urkundlich erwähnt. Angeblich beruht der Name darauf, dass der Ertrag der Lage dem damaligen Glöckner abzugeben sei. Der Glöckner war früher dafür zuständig, die Glockenseile zu ziehen. Heute geschieht dies mechanisch. In der Einzellage hört man die Glockenschläge der umliegenden Orte tatsächlich – wie passend. Der Boden besteht hier aus leichtem Löss und eignet sich gut für gut für spätreifende Sorten wie Riesling, Silvaner, Weiß-, Grau- und Spätburgunder. Obenauf des Berges: die Glockenberghütte mit herrlichem Panorama über die rheinhessische Hügellandschaft, über den Rhein hinweg gen Taunus und Odenwald.

> Entdecke die Einzellage über den Kleinen Mainzer Höhenweg:
https://www.rheinhessen.de/kleiner-mainzer-hoehenweg-3

Bereich: Bereich Nierstein

Großlage: Sankt Alban

Einzellage: Glockenberg

Gemeinde: Gau-Bischofsheim

Gemarkung: Gau-Bischofsheim

Rebfläche: 17 Hektar

Meereshöhe: 150-205 m

Exposition: Ost nach Süd drehend

Primäre Bodenart

Löss Pararendzina

mehr erfahren

Kontaktinformationen:

Rheinhessenwein e.V.

Otto-Lilienthal-Straße 4

55232 Alzey

Tel: (0049) 6731 9510740
E-Mail: info@rheinhessenwein.de

Kontaktinformationen:

Rheinhessenwein e.V.

Otto-Lilienthal-Straße 4

55232 Alzey

Tel: (0049) 6731 9510740
E-Mail: info@rheinhessenwein.de

Der Wonnegau bietet noch viel mehr

Veranstaltungen & Weinfeste

im Wonnegau

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste im Wonnegau




Unterkünfte & Hotels

im Wonnegau

zurück

Unterkünfte & Hotels im Wonnegau



Gastronomie

im Wonnegau

zurück

Gastronomie im Wonnegau




Winzer & Weingüter

im Wonnegau

zurück

Winzer & Weingüter im Wonnegau




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6242 5030109Oder einfach per E-Mailinfothek@vg-wonnegau.de