RheinTerrassenWeg, © Rheinhessen-Touristik GmbH - Karl-Georg Müller© Rheinhessen-Touristik GmbH - Karl-Georg Müller
Leckzapfen Osthofen1 © georg-dahlhoff.de

Die Miniaturburg Leckzapfen wurde im Jahre 1891 von dem Bruder des rheinhessischen Komponisten Wendelin Weißheimer, dem in Osthofen ansässigen Guts- und Mühlenbesitzer Gustav Friedrich Weißheimer (1831-1904) auf seinem gleichnamigen Weinberg erbaut. Das vor wenigen Jahren auf Initiative des Kulturnetzwerks Osthofen e.V. aufwendig restaurierte Bauwerk besitzt verblüffende Ähnlichkeit mit dem romantischen Märchenschloss Lichtenstein nahe der Schwäbischen Alb, dessen historisierender Wiederaufbau sich an den Beschreibungen des bekannten Romans...

Aegidiusbrunnen © Foto: Christian Schweizer

Nördlich und südlich der Basilika, mit Verbindung zum unterirdischen Pilgergang der Stollenkrypta, befinden sich der Lambertusbrunnen und der Aegidiusbrunnen (Gedd´schesbach). Die Erbauungszeit dieser historischen und wasserreichen Waschbrunnen ist unbekannt. Im Morgenbuch ist der “Göttgensbach” schon 1688 erwähnt. Die Quelle des Lambertusbrunnens könnte bereits ein Heiligtum der Römer gewesen sein.

Ehemalige Synagoge © Foto: Christian Schweizer

1855 erfolgte die Grundsteinlegung zum Bau der Synagoge, welche die Ortsgemeinde im Jahr 1900 zur Nutzung als Kindergarten erworben hat. Nur bis zum Jahr 1874 diente die Synagoge als Kirche. Danach ging das Gebäude in den Besitz der evangelischen Kirchengemeinde über, die es ursprünglich abreißen wollte, um hier ein Gemeindehaus zu erbauen. Auf Grund des Einspruches der staatlichen Denkmalpflege kam es jedoch nicht dazu. Noch heute wird die Synagoge als evangelisches Gemeindehaus verwendet.   

Ev. Kirche © Christian Schweizer

Weithin sichtbar steht der 38 m hohe Kirchturm der evangelischen Kirche, die nach 17 Monaten Bauzeit 1910 eingeweiht wurde. Die Orgel, das Deckengemälde und die bunten Fenster strahlen eine besondere Schönheit aus. Das Innere der Kirche ist nach dem sog. „Wiesbadener Programm“ ausgestaltet. Die Kirche wurde im Jahr 1741 erbaut. Es handelt sich bei der Kirche um einen Saalbau mit Mansarddach und einem mehrstufigen Dachreiter. Die Orgel stammt aus dem Jahr 1753 und wurde von Johann Christian Köhler erbaut.

aussenansichtnsdokuzentrumosthofen © NS-Dokumentationszentrum Rheinland-Pfalz

Gezeigt wird die Dauerausstellung "Rheinland-Pfalz: Die Zeit des Nationalsozialismus in unserem Land". Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die beiden ehemaligen Konzentrationslager Osthofen (bei Worms) und Hinzert (bei Trier). Zusätzlich gibt es Informationen zur Thematik "Verfolgung und Widerstand" in Rheinland-Pfalz. Es stehen mobile Taschencomputer (PDA´s) zur Verfügung, die ergänzende Informationen zu den vorhandenen Bildern und Texten akustisch aufbereiten. Die Gedenkstätte umfasst sowohl die Ausstellungsräume als auch einen...

Bergkirche Osthofen © Michael Zellmer

Die unter Denkmalschutz stehende Bergkirche steht auf dem Goldberg oberhalb von Osthofen. Die Kirche hat eine wechselvolle Geschichte und wurde immer wieder erweitert und umgebaut.  Aus der Kapelle und einem benachbarten Gutshof entwickelte sich gegen Ende des ersten Jahrtausends eine Burganlage, die von den Vögten für Osthofen genutzt wurde. 1241 wurde diese Befestigung nach einer Auseinandersetzung zwischen der Stadt Worms, unterstützt vom Wormser Bischof Landolf von Hoheneck, und den Osthofener Bürgern auf Verlangen...

Der Wonnegau bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

im Wonnegau

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste im Wonnegau




Unterkünfte & Hotels

im Wonnegau

zurück

Unterkünfte & Hotels im Wonnegau




Gastronomie

im Wonnegau

zurück

Gastronomie im Wonnegau




Winzer & Weingüter

im Wonnegau

zurück

Winzer & Weingüter im Wonnegau




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6242 5030109Oder einfach per E-Mail infothek@vg-wonnegau.de

Wonnegau im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!