Die Lage wurde 1437 mit dem Namen "in dem hilprant" und 1710 mit dem Namen "im Höllenrand" urkundlich erwähnt. In dem Weinbergnamen kann sowohl ein Personennamen (Hildebrand) als auch zum mittehochdeutschen Wort halde, hel, hölle = Abhang bedeuten. Das Grundwort gehört möglicherweise zum mittelhochdeutschen Wort rant, das Bergrand bedeutet.

Gundersheim

zurück

Bereich: Bereich Wonnegau

Großlage: Bergkloster

Einzellage: Höllenbrand

Gemeinde: Gundersheim

Gemarkung: Gundersheim

Rebfläche: 108 Hektar

Meereshöhe: 150-240 m

Exposition: Süd

Winzer

zurück

Burgunderhof Merkel GbR

Rheinstraße 8
67598 Gundersheim

Weingut Dieter Michel

Dittelsheimer Weg 31
55234 Hochborn

Weingut Klieber

Kreisstraße 33
55234 Hangen-Weisheim

Weingut Mankel

Langgasse 10
55234 Hochborn

Weinkontor Westhofen GmbH

Am Bogen 18
67593 Westhofen

Weinboden

zurück

Primäre Bodenart

Kalkstein Rendzina

mehr erfahren

Besondere Bodenart

Kalksteinlehm/Terra fusca

mehr erfahren

Der Wonnegau bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

im Wonnegau

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste im Wonnegau




Unterkünfte & Hotels

im Wonnegau

zurück

Unterkünfte & Hotels im Wonnegau



Gastronomie

im Wonnegau

zurück

Gastronomie im Wonnegau




Winzer & Weingüter

im Wonnegau

zurück

Winzer & Weingüter im Wonnegau




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6242 5030109Oder einfach per E-Mail infothek@vg-wonnegau.de

Wonnegau im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!