Die Lage wurde 1382 mit dem Namen "an Ule erden" urkundlich erwähnt. Die Bezeichnung entstamt aus dem mittelhochdeutschen Wort ule und bedeutet Topf. Dies deutet auf das Vorkommen von Töpfer-Tonerde.

Westhofen

zurück

Bereich: Bereich Wonnegau

Großlage: Bergkloster

Einzellage: Aulerde

Gemeinde: Westhofen

Gemarkung: Westhofen

Rebfläche: 102 Hektar

Meereshöhe: 130-200 m

Exposition: Südsüdost

Weinboden

zurück

Primäre Bodenart

Löss Pararendzina

mehr erfahren

Besondere Bodenart

Mergel/Pararendzina

mehr erfahren

Der Wonnegau bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

im Wonnegau

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste im Wonnegau




Unterkünfte & Hotels

im Wonnegau

zurück

Unterkünfte & Hotels im Wonnegau




Gastronomie

im Wonnegau

zurück

Gastronomie im Wonnegau




Winzer & Weingüter

im Wonnegau

zurück

Winzer & Weingüter im Wonnegau




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6242 5030109Oder einfach per E-Mail infothek@vg-wonnegau.de

Wonnegau im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!